BürgerÖkogasNachhaltiges Biogas aus Reststoffen beziehen und Bürgerenergie fördern

Viele Menschen in Deutschland heizen und kochen mit Gas. Aber wo kommt das Gas her? Und wo fließt unser Geld hin? Beziehen Sie BürgerÖkogas von den Bürgerwerken und entscheiden Sie selbst darüber, wo Ihre Energie herkommt und welche Aktivitäten Sie mit Ihrem Geld unterstützen.

Die Bürgerwerke setzen sich als Zusammenschluss von mehr als 15.000 Bürgerinnen und Bürgern für den dezentralen Ausbau Erneuerbarer Energien ein. Mit BürgerÖkogas fördern Sie beim Heizen und Kochen mit jeder verbrauchten Kilowattstunde den Ausbau erneuerbarer Energien in Bürgerhand.

BürgerÖkogas enthält wahlweise 5, 10 oder 100 % Biogas. Unser Biogas wird aus organischen Abfällen gewonnen, die bei der Verarbeitung von Zuckerrüben anfallen. Unser Erzeuger – die Zuckerrübenfabrik Anklam in Mecklenburg-Vorpommern – nutzt dafür Reststoffe von regionalen Zuckerrüben. Durch das Gasnetz wird das Ökogas zu unseren Kunden geliefert.

Ihre Vorteile auf einen Blick

AltTextFörderung der
Bürger-Energiewende

Stacks Image 1449611
Sie unterstützen die Energiewende in Bürgerhand mit einem Förderbeitrag in Höhe von 0,3 Cent pro Kilowattstunde
Mit diesem Beitrag fördern Sie das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern für den Klimaschutz.
Unsere Energie­genossen­schaften entwickeln und bauen neue Erneuerbare-Energien-Projekte vor Ort.

AltTextNachhaltiges Biogas
aus Reststoffen

Stacks Image 1449621
Unser Bürger­Ökogas besteht wahlweise zu 5, 10 oder 100 % aus Biogas.
Unser Biogas stammt ausschließlich aus organischen Reststoffen, die ohnehin anfallen. Es werden weder Energie­pflanzen noch Produkte aus Tierhaltung eingesetzt.
Volle Transparenz: Bei uns wissen Sie genau, wo und wie das Biogas produziert wird.

AltTextFaire Konditionen und
persönlicher Service

Stacks Image 1449631
Unsere Preise werden anhand der tatsächlichen Kosten kalkuliert, die bei uns für Ihre Versorgung anfallen.
Faire Vertrags­bedingungen: keine Boni, keine Mindest­laufzeit, Preisgarantie bis zum 31.12.2019.
Dank Wechselservice mit persönlicher Ansprech­partnerin ist Ihr Wechsel schnell und einfach.

Persönlicher ServiceAls BürgerÖkogas-Kunde bekommen Sie persönliche Ansprechpartner, die sich um alle Themen rund um Ihre Versorgung kümmern.

Ihre Kundenbetreuung

My Image
Noch Fragen?
Das Service-Telefon der Bürgerwerke beantwortet sie:

06221-39289 20
(Mo - Fr, 8:30 - 17:30 Uhr)

Ausgezeichnete Energieversorgung

My Image
Auf dem unabhängigen Bewertungsportal „ausgezeichnet.org“ teilen Bürgerwerke-Kunden ihre Erfahrungen und helfen damit anderen Strom- und Gaskunden, sich im Anbieterdschungel zurechtzufinden. Dabei schneiden die Bürgerwerke regelmäßig mit Bestnoten ab. Hier können Sie sich die Bewertungen im Einzelnen anschauen.

Warum liefert UrStrom BürgerÖkogas?

Die Bürgerwerke verfolgen das Ziel einer bürgergetragenen, erneuerbaren Energieversorgung. Die Umstellung der Wärmeversorgung auf Erneuerbare Energien ist eine der größten Herausforderungen der Energiewende. Erneuerbares Gas wird hierfür in Zukunft eine tragende Rolle übernehmen.

Auch zur saisonalen Speicherung regenerativer Energien werden erneuerbare Gase eine wichtige Rolle spielen. Bisher gibt es kaum genossenschaftliche Erzeugungsanlagen von erneuerbarem Gas. Wichtigste Grundlage für die Errichtung bürgereigener Erzeugungsanlagen ist wie beim Strom die direkte Versorgung von Verbrauchern wie Ihnen.

Da viele Menschen von den Bürgerwerken nicht nur Ökostrom, sondern auch Ökogas beziehen möchten, schaffen wir mit unserem BürgerÖkogas-Angebot die Grundlage für die zukünftige Errichtung eigener Erzeugungsanlagen von erneuerbarem Gas.

My Image

Unser Biogas-ErzeugerZuckerrüben-Fabrik Anklam, Mecklenburg-Vorpommern

Unser Biogas wird zu 100 % aus organischen Rest­stoffen aus der Verarbeitung von Zucker­rüben gewonnen. In der Zucker­rüben­fabrik Anklam werden die regional angebauten Zucker­rüben im Herbst geerntet, zerkleinert und der Zucker extrahiert.

Die übrigen Rüben­klein­teile werden direkt vor Ort eingelagert und über das Jahr verteilt in einer Biogas­anlage zu Biogas verwertet. Durch das Gasnetz wird das Biogas zu unseren Kunden geliefert.

Übrigens: Die Zucker­rüben­fabrik wird von der Tochter­gesellschaft einer nieder­ländischen Genossenschaft von Landwirten betrieben. Eine runde Sache – oder?