UrStrom als nachhaltiges Unternehmen ausgewählt

Das Wirtschaftsministerium hatte uns ausgewählt, unsere Angebote im Rahmen des "Schaufenster Nachhaltiges Rheinland-Pfalz" auf der Rheinland-Pfalz-Ausstellung zu präsentieren. Vom 10. bis 12. März waren Vorstände, Mitglieder des Aufsichtsrates sowie alte und neue Mitglieder der UrStrom eG im Einsatz, um unsere Arbeit vorzustellen, Fragen zu beantworten und Irrtümer rund um die Energiewende auszuräumen. Auch Thomas Nußbaum von der Bürgerwerke eG unterstützte uns am Stand mit seiner Expertise zu Ökostrom in Bürgerhand.

Prominenter Besuch an unserem Stand

Ministerpräsidentin Malu Dreyer informierte sich über unsere Arbeit - hier im Gespräch mit Vorstand Klaus Grieger. Sie will versuchen, auch zur Einweihung unseres CarSharing-Projektes auf dem Mainzer Hartenberg vorbei zu schauen 






Regional und Grün

Unternehmerin Kirsten Marini von der ökologischen Textilmanufaktur Crea Sense nahm die Gelegenheit wahr und wechselte noch auf der Messe zu UrStromPur. Kirsten Marini: "Unsere Textilien werden regional in der eigenen Manufaktur produziert und wir halten alle Transportwege so gering wie möglich. UrStromPur passt zu dieser Philosophie und versorgt uns künftig mit regionalem Bürgerstrom mit Grüner Strom Label". 

Ihrem Unternehmen widmete sich das SWR Fernsehen ausführlich im Beitrag über die Rheinland-Pfalz-Ausstellung.

Wir sind davon überzeugt, dass wir den Bekanntheitsgrad unserer Genossenschaft durch unsere Messepräsenz weiter ausbauen konnten und danken allen Mitstreiter/innen für ihren Einsatz.